Seite auswählen

Veränderung kostet Kraft, bringt Irritationen mit sich, verlangt nach Entscheidungen – all das spannt uns an, kann uns festhalten und dazu führen, dass wir gerade nicht mehr wissen, wo und wie weitermachen – wir sind aus dem Gleichgewicht, aus dem Rhythmus gekommen. Der Verstand dreht sich im Kreis, der Antrieb schwindet und wir verlieren den Bezug zu dem, warum wir etwas verändern wollten. Da hilft ein tiefer Atemzug – gleichmäßig und rhythmisch bringt er uns zurück in eine Art Gleichgewicht, von dem aus wir wieder handlungsfähig werden. Atme durch die Nase tief ein, langsam (5 Sekunden und länger), warte einen kurzen Moment bis der Impuls kommt, auszuatmen. Atme durch den Mund aus, langsam blasend (wieder 5 Sekunden und länger) – warte wieder bis der Impuls zum Einatmen kommt – atme gleichmäßig ein und aus. Wieder und wieder. Gib dich dem Impuls ein- und auszuatmen hin.

Du spürst wie die Kraft zurück strömt, Ruhe einkehrt, der nächste Schritt vor deinem inneren Auge aufleuchtet. Atme und lebe.